Leitkegel – „Wir sind für Dich da“ (My Favourite Chords/lala Schallplatten)

Wie geil ist das denn? Da verspürt man seit Ewigkeiten kein so richtiges Lebenszeichen und plötzlich kommen Leitkegel mit einem ganzen Album um die Ecke! Die letzte Veröffentlichung – die geniale Split-7inch mit I Like Ambulance – besprach ich Anfang 2014 noch auf Borderlinefuckup. Kurz zuvor hatten wir nach hysterischem Abfeiern der Jungs auf Borderlinefuckup die Ehre, die 2013-er Über Täler und durch Berge-Tour der Band mitzupräsentieren. Wir waren uns damals alle einig, dass Leitkegel das Zeug dazu hatten, die Lücke etwas zu schließen, die im deutschsprachigen Post-Hardcore durch das Ableben starker Bands wie z.B. Trip Fontaine, Longing For Tomorrow, Lebensreform, Loxiran, Escapado oder Adolar entstand. Ganz klar, die Band aus Essen hatte einen zentnerschweren Stein im Brett. In der Zwischenzeit wohnen die Jungs verteilt in der ganzen Republik in Essen, Dortmund und sogar in meiner direkten Nachbarschaft in Ravensburg. Gitarrist Daniel Hadrys hat dazu noch den Gitarrenjob bei meinen Kumpels von Hingsen übernommen. Musikalisch gesehen ging also in der Auszeit trotzdem einiges, wie man zuletzt mit der unglaublich geilen EP der Band Braunkohlebagger gesehen hat, bei der Leitkegel-Sänger Daniel Schnaithmann und Drummer Hendrik Rathmann beteiligt sind. Und dann, scheinbar aus dem Nichts, wird mit dem überraschenden neuen Album das Feuer erneut entfacht, dazu passend das geniale Albumartwork! Leitkegel sind wieder für uns da!

Und wie sie für uns da sind! Der Opener Spiegelbild  beginnt mit einem bedrohlich verzerrten Bass-Intro, allmählich kommen schleichende Gitarren mit dazu und plötzlich findet man sich in einem knackigem Willkommens-Ausbruch wieder. Schon hier freue ich mich anhand der Lyrics über die textlichen Weisheiten, die im Verlauf des Albums noch kommen werden. Songtitel wie Ich hab 99 Probleme und das Mädchen hat mich und Tocotronic darf niemals siegen klingen jedenfalls sehr vielversprechend. Und ich kann euch spoilern, dass man textlich wieder voll bedient wird! Selbstironisch und mit viel Witz und Sarkasmus regen die Songzeilen auch mal zum Nachdenken an, hier können die Songs Erste Welt Probleme, Straßenkampf oder Ich hab 99 Probleme und das Mädchen hat mich voll und ganz überzeugen. Am Release beteiligt sind übrigens die tollen DIY-Labels My Favourite Chords und lala Schallplatten.

Und dann ist da die Musik, die übrigens an vier Tagen live eingespielt wurde: die Mischung aus Post-Hardcore, Emo, Punk, Screamo und Indie hat alles, was das Herz begehrt: stimmige, komplexe Songarrangements, catchy Refrains voller Herzblut, vor Spielfreude strotzende Musiker, melancholische Momente und eine satte Produktion bilden die Basis. Hier wurde sicher gepuzzelt, was das Zeug hält. Die Songs klingen spritzig und frisch, die Gitarre zaubert ein Hammer-Riff nach dem anderen raus, der wummernde Bass spielt eigenwillig gegen die Gitarren an. Dazu treibt das kräftig und mit viel Crashbecken gespielte Schlagzeug ordentlich an, manche Passagen grooven echt wie die Hölle. Und natürlich setzt der Gesang dem Ganzen noch das Sahnehäubchen auf. Hier wird eine facettenreiche Bandbreite präsentiert, die von wütend geschrien bis verzweifelt am Rand des Wahnsinns reicht. Und überraschenderweise fügen sich die für Post-HC genrefremden Instrumente wie Bratsche, Trompete und Cello hervorragend in den Sound ein, nachzuprüfen im atmosphärischen Finale zum Song Über Täler und durch Berge. Man kann eigentlich nur noch abschließend anmerken, dass Leitkegel mit Wir sind für Dich da eine richtige Herzplatte gelungen ist, die absolut zeitlos ist! Ich bin begeistert!

9.5/10

Facebook / Bandcamp / My Favourite Chords / lala Schallplatten / Stream