Form und Leere: Vote For Your Crushes Of The Year #2016

form-und-leere1

Schaut doch mal rüber zu den lieben Kollegen von Form und Leere, denn dort könnt ihr momentan bei einem Voting zu den zehn besten Album-Releases und den zehn besten EP’s, Demos und Split-Veröffentlichungen aus dem Jahr 2016 teilnehmen. Und da die Menschen von Form und Leere auf reichlich Input angewiesen sind, wäre es klasse, wenn ihr das Voting ein bisschen in eurem Freundeskreis verbreiten könntet. Puh, das erinnert mich jetzt zwar unangenehm an die eigene Arbeit, selbst ’ne End Of The Year-Liste zu erstellen, aber irgendwann muss man ja mal damit beginnen…Aaaaarrrggghh!

Um direkt zum Voting zu gelangen, klickt also bitte HIER.


 

Zuwachs bei Crossed Letters: Darf ich vorstellen…Eddie

caramba zineKleine Info in eigener Sache: Crossed Letters erhält Zuwachs in Form eines zweiten Schmierfinks namens Eddie. Zum einen, weil die Anfragen in letzter Zeit stetig wachsen, zum anderen, weil Eddie sowieso bereits mit dem Gedanken gespielt hat, einen eigenen Blog zu starten. Um den Verdacht der Vetternwirtschaft gleich im Keim zu ersticken: ja, Eddie ist ein langjähriger Freund, irgendwann in den Neunzigern hatten wir sogar – zusammen mit ein paar weiteren Kumpels – ein Print-Zine am Start, von dem mir neulich beim Durchstöbern des Kellers nach alten Flyern ein Exemplar in  die Hände fiel. Dieses Exemplar verfrachtete ich nach dem Fotografieren des Covers (Foto siehe rechts: !Caramba!) und dem Überfliegen einiger Texte schleunigst wieder  in den hintersten Teil des Kellers, denn dort sind unsere lyrischen Ergüsse von damals gut aufgehoben. Und ja, Crossed Letters kommt ohne großartiges Schreiberling-Casting aus, DIY und Punk sei Dank. Wer seine Lehrjahre mit Schreibmaschine, Schere und  Klebestift gemeistert hat, der weiß, woher er kommt, harr harr. Nun, genug des Geschwafels…Vorstellungsrunden sind die Hölle, ich persönlich grusele mich jedenfalls bei Seminaren oder bei Treffen anonymer Selbsthilfegruppen sehr davor, deshalb machen wir das kurz und schmerzlos mit einem kleinen Blitz-Interview:


Weiterlesen

Crossed Letters

crossedletterslogoDer erste Eintrag…äh…Eindruck zählt. Wenn das Sprichwort wirklich hält, was es verspricht, dann hoffe ich, dass ich es mit dieser Ouvertüre und mit meinem lausig zusammengebastelten Seitenlogo nicht bereits bei euch verkackt habe. Bevor ich viele Worte verliere, werd ich lieber mal gleich loslegen: hier geht’s um Musik, der Schwerpunkt liegt bei Hardcore, Punkrock, Emocore, Screamo und Indie, dazu gesellen sich etliche Untersparten, die in eine ähnliche Richtung gehen. Einige meiner Beiträge wurden auf der Seite Borderline Fuckup veröffentlicht, falls ihr die dort besprochenen Platten und die geführten Interviews noch lesen wollt, dann werdet ihr hier fündig. Also dann, herzlich Willkommen und viel Spaß beim Lesen und beim Entdecken neuer Musik!